Mäuse in der Stubendecke

Tilman, 08. Oktober 2017, 22:13 Uhr
Themen: Böden | Decken | Wohnhaus

Foto vergrößernBisher kannten wir Mäuse nur als sehr leise und unauffällige Tiere. Daher fanden wir es auch gar nicht so schlimm, dass sie es sich im Winter in der Decke über der warmen Stube gemütlich machen. Doch dieses Jahr ist wohl eine Bande von Randalierer-Mäusen da oben eingezogen, die von mäuslicher Unauffälligkeit überhaupt keine Ahnung hat.

Foto vergrößernJeden Abend werden da oben auf der Holzdecke fleißig Schlackebrocken durch die Gegend geschoben. Das macht einen höllischen Lärm und geht spätestens dann ordentlich auf den Keks, wenn man schlafen will. Also wird der Sanierungsplan wieder einmal abgeändert und die Öffnung des Dielenbodens im Schlafzimmer vorgezogen, denn eins steht fest: Entweder die Mäuse oder die Schüttung müssen raus. Da wir es für schwieriger halten, die Mäuse kurzfristig hinauszuwerfen, hat die Schüttung verloren.

Foto vergrößernBei dieser Decke zeigt sich mal wieder die ganze Sparsamkeit der Bauern, die das Haus damals gebaut haben: Auf den Einschüben waren kaum 4 Zentimeter Schlacke aufgebracht, wovon ein Großteil bereits durch die Spalten zwischen den Einschüben auf die Holzdecke gerieselt ist. Dazu muss man sagen, dass dies überhaupt der einzige Raum ist, wo zwischen Erdgeschoss und erstem Stock eine Schüttung eingebracht wurde. Die anderen Böden sind einfach leer.

Foto vergrößernUmso besser, dann braucht das Ausräumen der Decke weniger Zeit. Die Einschübe wurden bei der Gelegenheit auch gleich herausgenommen, um den Mäusen möglichst wenig Versteckmöglichkeiten zu bieten. Im Anschluss wird die die Decke noch sorgfältig abgesaugt. Ein Nebeneffekt dieser Aktion ist, dass wir nun endlich genau sehen können, wie die Holzdecke, von der wir immer noch nicht wissen, was wir damit machen sollen, aufgebaut ist. Zumindest steht nun fest, wie man sie zwecks Überarbeitung sorgfältig ausbauen kann.

Kommentar schreiben

Es liegen derzeit noch keine Kommentare zu diesem Artikel vor.


Neuen Kommentar schreiben

oder zum Antworten oben auf das Symbol hinter einem Kommentar klicken


Diese Seite verwendet folgende Cookies:
1) Cookie mit 30 Tagen Gültigkeit, damit Sie als Leser eines Artikels nicht mehrfach gezählt werden
2) Cookie mit Gültigkeit für die Sitzungsdauer, damit Sie diesen Hinweis nur ein Mal weg klicken müssen
Erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz